Hohlraumdämmung


Ein Schimmelpilz kann durch seine Sporen Menschen und Haustieren schaden. Unerwünschte Folgen können erhebliche Geruchsbelästigung, allergische Reaktionen und Vergiftungen sein.
Perlite als Dämmung

Feuchtigkeit ist die Hauptursache für Schimmelbildung in Gebäuden. Raumfeuchtigkeit schlägt sich auf kalten und ungedämmten Außenwänden nieder. Um dieses zu verhindern bietet sich eine nachträgliche Hohlraumdämmung mit dem Dämmstoff Perlite an.
Sie ...
  • verhindert und beseitigt nachhaltig Schimmelpilzbildung
  • ist Umweltschutz
  • erhöht den Wert Ihres Hauses
  • schafft behagliches Raumklima

Zudem schont die Hohlraumdämmung langfristig Ihren Geldbeutel, wie die folgende Modellrechnung zeigt:
Wirtschaftlichkeitsrechnung für ein Einfamilienhaus mit 140m² Verblendfläche:

Kosten: 21,00 € / m² x 140 m² = 2.940,00 €

Verbrauch vor der Sanierung: ca 5.000m³ Erdgas
entspricht ca 50.000kWh x 0,06 € = 3.000,00 €

Verbrauch nach der Sanierung: ca 3.500m³ Erdgas
entspricht ca 35.000kWh x 0,06 € = 2.100,00 €

Einsparung pro Jahr: ca. 900,00 €

Die Investitionskosten von 2.940,00 € haben sich nach 3,3 Jahren amortisiert. Durch eine komplette Altbausanierung lassen sich die Energiekosten um bis zu 50 % senken. Die Sanierungskosten werden auch durch günstige Darlehen der KfW-Bank gefördert.
Die wichtigste Maßnahme zur Energiekostensenkung ist die Wärmedämmung